Krankenhauskonzerte

Musikalisches Dankeschön für Klinikmitarbeiter

Am Samstag, 6. Juni 2020, gab die Stadtkapelle Saarbrücken für die Patienten und Mitarbeiter des Evangelischen Stadtkrankenhauses und des Klinikums Saarbrücken zwei Open-Air-Konzerte.

Krankenhauskonzerte Stadtkapelle 2020 - Alexandra Raetzer

Krankenhauskonzerte Stadtkapelle 2020 - Alexandra Raetzer

Krankenhauskonzerte Stadtkapelle 2020 - Alexandra Raetzer

Wer sich gut genug fühlte, kam nach draußen oder stand am geöffneten Fenster seines Zimmers, andere Krankenhauspatienten lauschten vom Bett aus dem Konzert, für das die Stadtkapelle Saarbrücken am vergangenen Samstag eine kleine Tournee durch Saarbrücken unternommen hatten. „Mit unseren Auftritten vor dem Evangelischen Stadtkrankenhaus und dem Klinikum Saarbrücken möchten wir allen Mitarbeitern für ihre Arbeit danken“, erklärte Dirigent Matthias Weißenauer. „Außerdem wollen wir den Patienten mit unserer Musik eine Freude machen.“ Die Botschaft kam an.

Stimmiges Zusammenspiel trotz drei Metern Abstand zwischen den Musikern

Rund eine dreiviertel Stunde bot die Stadtkapelle Saarbrücken ihren Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm mit bekannten Schlagermelodien und schwungvoller Unterhaltungsmusik – alles Stücke, die das Blasorchester schon seit vielen Jahren im Repertoire hat und so auch nach der unfreiwillig langen Probenpause problemlos spielen konnte. Eine Herausforderung für das Zusammenspiel stellte allerdings der coronabedingte Mindestabstand von jeweils drei Metern zwischen den 35 Musikerinnen und Musikern – überwiegend Bläsern – dar, die sich dadurch auf eine beachtliche Fläche verteilen mussten und sich gegenseitig zum Teil kaum oder gar nicht hören konnten. Selbst unter derart erschwerten Bedingungen stimmig und schön zusammen zu Musizieren, das bedarf schon einer so gut aufeinander eingespielten Mannschaft wie der Stadtkapelle Saarbrücken und eines so souveränen Kapitäns wie Dirigent Matthias Weißenauer.

„Here comes the sun“: Sonnenschein statt Regen für die Stadtkapelle

Auch das regnerische Wetter hatte es bis kurz vor dem ersten Konzert im Garten des Evangelischen Stadtkrankenhauses spannend gemacht. Doch die schweren Wolken wichen pünktlich um 14 Uhr strahlendem Sonnenschein. „Here comes the sun“, freute sich Doris Weimerich, Geschäftsführerin der Stadtkapelle Saarbrücken, die sich durch den glücklichen Wetterwechsel an den gleichnamigen Song der Beatles erinnert fühlte. „’Here comes the sun’ ist einer der Titel des Beatles-Albums, das bei unseren diesjährigen „A day at the Proms“-Konzerten eine besondere Rolle spielen sollte“, erklärt Weimerich.

Kleiner Trost für die Absage der „A day at the Proms“-Konzerte

Die beiden Gemeinschaftskonzerte der Stadtkapelle Saarbrücken und der Bergkapelle Saarbrücken sollten am 13. und 14. Juni im Saarländischen Staatstheater stattfinden, fallen nun aber wegen der vorübergehenden Schließung des Theaters aus. „Die erste Vorstellung war bereits seit Langem ausverkauft, und für die Mitglieder der Stadtkapelle sind die Auftritte im Saarländischen Staatstheater der Höhepunkt der Konzertsaison“, berichtet Doris Weimerich. Entsprechend groß ist die Enttäuschung, nach monatelanger Probenarbeit nun auf einen möglichen Ersatztermin im nächsten Jahr hoffen zu müssen.

„Umso wichtiger war es für uns, für die Krankenhauskonzerte endlich wieder als Orchester zusammenzukommen und gemeinsam zu musizieren“, so Dirigent Matthias Weißenauer. So hatte das musikalische Dankeschön für die Klinikmitarbeiter mehr als nur einen guten Zweck.