Musiker

Die Stadtkapelle Saarbrücken ist eine offene Gemeinschaft ambitionierter Amateurmusiker. Sie vereint Menschen und gibt Saarländern wie Zugezogenen eine musikalische Heimat.

Vielfalt ist bei uns Trumpf!

Die derzeit 53 aktiven Mitglieder der Stadtkapelle Saarbrücken verbindet die Freude am Musizieren und die Bereitschaft, regelmäßig an den Proben teilzunehmen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, dem Leistungsanspruch des Orchesters und den Erwartungen des Publikums gerecht zu werden.

Die Zusammensetzung der Kapelle ist ebenso vielfältig wie ihr Repertoire: Jugendliche sitzen neben Rentnern, alteingesessene Saarländer neben Zugezogenen, Professoren neben Handwerkern, Schülern, Studenten, Selbstständigen, Beamten und Angestellten.

Gutes Miteinander - gute Musik

Nicht umsonst wird die Musik als universelle Sprache der Menschheit bezeichnet.
Prof. Jörg Lisson

Die soziale Vielfalt und das Miteinander der Generationen sorgen – bei aller Ernsthaftigkeit der Probenarbeit – für eine lockere und freundschaftliche Atmosphäre. „Neuzugänge“ werden herzlich aufgenommen.

„Ich bin aus Flensburg nach Saarbrücken gezogen und spiele seit 2002 in der Stadtkapelle Saarbrücken mit",  erzählt Jörg Lisson, Professor für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Universität Homburg und Tubist in der Stadtkapelle Saarbrücken. „Als Norddeutscher unter so vielen Saarländern fühle ich mich hier sehr wohl. Nicht umsonst wird die Musik als universelle Sprache der Menschheit bezeichnet:  Man definiert sich über sein Instrument und das, was man spielt. Das soziale Miteinander ergibt sich im Laufe der Zeit von selbst.“

Gunter Prechtl, Polizist im Ruhestand und Percussionist in der Stadtkapelle Saarbrücken, ist bereits seit vielen Jahren Mitglied der Stadtkapelle und mit viel Spaß bei der Sache. „Denn Blasmusik ist sehr vielfältig, und die Stadtkapelle ist in der Lage, sowohl Klassik als auch Bigband-Nummern und moderne Kompositionen auf einem ordentlichen Niveau zu spielen", erklärt Gunter Prechtl. „Nicht zuletzt ist die Atmosphäre in unserer Kapelle sehr angenehm.“